Schlafparalyse auslösen, verhindern, Ursachen

Schlafparalyse auslösen

Was ist eine Schlafparalyse? 

Eine Schlafparalyse oder auch Schlaflähmung hört sich im ersten Moment schrecklich an und ist es auch für einige Menschen. Widerrum möchten unbedingt selbst eine kontrollierte Schlafparalyse auslösen.

Zuerst einmal musst Du wissen, dass eine Schlafparalyse etwas ganz natürliches ist und uns jede Nacht widerfährt.

Zuerst musst Du wissen, dass Körper und Bewusstsein zu verschiedenen Zeiten einschlafen.

Für gewöhnlich schläft Dein Bewusstsein vor Deinem Körper ein.

Das bedeutet Du gerätst erst in Bewusstlosigkeit, bevor Dein Körper beginnt bewegungslos zu werden.

Sobald Dein Körper eingeschlafen ist, kann Dein Bewusstsein bzw. Dein Gehirn keine Aktionssignale mehr an Deinen Körper senden.

Wenn Du dann aufwachst, passiert es für gewöhnlich, dass Dein Körper vor Deinem Bewusstsein aufwacht.

Ist es anders herum, also wacht Dein Bewusstsein vor Deinem Körper auf, befindest Du Dich in einer Schlafparalyse.

Das schreckliche Erlebnis, welches die meisten Menschen mit Angst vor diesem Ereignis prägt ist, dass Du Dich nicht bewegen kannst, geschweige denn das Gefühl hast nicht atmen zu können.

Vielleicht hattest Du so ein Erlebnis selbst schon einmal, dass Du quasi im Halbschlaf gewesen bist, aufstehen wolltest, atmen wolltest und es nicht sofort konntest.

Natürlich löst diese ein panisches Gefühl aus. Ich habe es selbst schon ungewollt erlebt nur nicht oft genug, dass ich etwas dagegen unternehmen wollte.

Für Menschen bei denen es fast jede Nacht auftritt ist es natürlich ein unschönes und angsterfülltes Erlebnis, obwohl dabei eigentlich nichts schlimmes passieren kann.

Warum bekommt man Schlafparalyse?

Wie schon gesagt ist die Schlafparalyse etwas ganz natürliches und ist überlebensnotwendig.

Wenn Dein Gehirn für gewöhnlich Signale an Deinen Körper sendet, führt dieses die Signale aus.

Wenn das im Schlaf passieren würde, würdest durch Deine Bewegungen aufwachen. Das bedeutet Durch das Einschlafen Deines Körpers wird eine Schranke zwischen Muskeln und Hirnsignale gesetzt.

Dein Gehirn sendet also Signale an Deinen Körper, allerdings kommen diese nicht an.

Fazit: Die Schlafparalyse ist ein wichtiger Mechanismus, welcher dich ruhig schlafen lässt. Die sogenannte Schlaflähmung ist somit eine Fehlfunktion im Körper, welche das aufwachen von Körper und Bewusstsein vertauscht. Um aber eine Astralprojektion zu erreichen ist es wichtig gezielt eine Schlafparalyse auslösen zu können.

Schlafparalyse auslösen – der Selbstversuch!

Was die einen also für ein schreckliches Erlebnis halten, wollen die anderen unbedingt bewusst erleben. Pradox oder? 😀

Das bewusste erzeugen einer Schlafparalyse kann nämlich dazu genutzt werden, einen Übergang in eine Astralreise oder einen luziden Traum zu ermöglichen. In eine Schlafparalyse zu gelangen verlangt einem jedoch einiges an Durchhaltevermögen und Übung ab. Denn beim ersten Mal wird es sehr wahrscheinlich nicht klappen.

Mit dieser Anleitung wird es dir schnell gelingen eine Schlafparalyse auslösen zu können!

Schlafparalyse auslösen:

Schritt 1:     Suche nach der geeigneten Tageszeit. Eine Schlafparalyse sollte nicht vor dem Schlafen gehen versucht werden und auch nicht früh morgens. Dein Gemütszustand sollte weder müde noch hell wach sein. Suche eine geeignete Tageszeit aus an der für gewöhnlich nicht schläfst und befolge die weiteren Schritte.

Schritt 2:     Begib dich in eine ruhige Lage in der Du gemütlich und auch eine längere Zeit liegen kannst. Denn Du darfst Dich eine ganze Weile nicht bewegen.

Schritt 3:    Schließe Deine Augen und versuche Dich vollkommen zu entspannen. Bewege Deinen Körper keinen Zentimeter. Selbst kleine Zuckungen des Fingers oder der Augenlieder könnten Dich raus bringen.

Schritt 4:     Konzentriere Dich auf ein bestimmtes Ereignis, was Du gleich machen möchtest wenn Du Dich in Deine Astralreise begibst und konzentriere Dich auf diesen Gedanken. Bleibe dabei jedoch vollkommen entspannt. Du siehst, hier ist ein gewisses Training erforderlich 😉

Schritt 5:     Irgendwann wird Dein Körper „testen“ ob Dein Bewusstsein noch wach ist. Er wird ein Signal an Dein Bewusstsein schicken und ihn „fragen“ „Bist Du noch wach?“ „Wenn Ja dann dreh mich um!“. Genau diesem Drang Dich umzudrehen, musst Du widerstehen. Dadurch erzeugst Du bei Deinem Körper die Illusion, dass Dein Bewusstsein eingeschlafen ist. Dein Körper wird daraufhin einschlafen und schon befindest Du Dich in einer Schlafparalyse.

Schritt 6:     Nun da Du Dich in einer Schlafparalyse befindest, kannst Du versuchen Deinen Geist aus Deinem physischen Körper zu drehen, zu erheben oder einfach heraus schweben.

Natürlich ist es leichter gesagt als getan und es gehört einiges an Übung, Motivation und Durchhaltevermögen dazu. Also nur Mut weiter machen und immer wieder ausprobieren.

Viele Leute schaffen die Astralreise aufgrund fataler Fehler nicht. Diese Fehler habe ich nach zahlreichen Erfahrungen, Interviews und Nachforschungen niedergeschrieben.

Fast jeder begeht diese Fehler und findet diese meistens nie von alleine. Deswegen habe ich diese fatalen Fehler, die Dich niemals eine Astralreise erleben lassen niedergeschrieben.

In diesem eBook bekommst Du diese Fehler leicht erklärt. Und das Beste daran, es ist komplett kostenlos also einfach mal anschauen 😉

Hier klicken und das kostenlose eBook herunterladen!!! [Klick]